Nachtschicht // Der Back- & Genuss-Brotcast

#26 Der Hefezopf

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Hefezopf

Vorteig

  • 165 g Weizenmehl 550

  • 10 g Hefe

  • 100 ml Milch

    5 Minuten langsam, 1 Minute schnell kneten, danach 30 Minuten ruhen lassen

Teig

  • 275 g Vorteig

  • 335 g Weizenmehl 550

  • 10 g Salz

  • 100 g Zucker

  • 2 Eier

  • ½ Zitrone Abrieb

  • 125 ml Milch

    Zutaten gleich auf den Vorteig geben, damit dieser abgedeckt ist 9 Minuten langsam und 3 Minuten schnell kneten. 100 g Butterdazu geben, 1 Minute langsam und 2 - 3 Minuten schnell kneten

Nach dem Kneten den Teig 30 Minuten ruhen lassen. Zu sechs Teigstücken je 170 g abwiegen und rund formen. Nach einer Entspannungszeit von 15 Minuten die Teigstücke flach drücken und straff zu Strängen formen. Nochmal 10 Minuten ruhen lassen. Zöpfe flechten und anschließend auf zwei mit Backpapier ausgelegten Backblechen abgedeckt für ca. 60 Minuten oder über Nacht im Kühlschrank reifen lassen.

  • 1 Ei
    • Prise Salz Verquirlen und abstreichen (Tipp zweimal abstreichen)

20 g Hagelzucker 20 g Mandeln, gestiftet

Nach Belieben mit Hagelzucker und Mandeln bestreuen. Bei 180°C für ca. 30 Minuten auf mittlerer Schiene backen.


Kommentare

Elisabeth
by Elisabeth on
Am Niederrhein und in Westfalen (und vermutlich auch weiter nördlich) gibt es traditionell eher Rosinenbrot (oder -stuten). Das Rosinenbrot wird gerne mit Butter und Käse (z.b. junger Gouda) belegt, oder auch mit Schinken etc.

Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.